.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Over The Voids - Over The Voids

Over The VoidsxxlLabel: Nordvis Records

Spielzeit: 33:54 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Black Metal aus Polen, da kam in letzter Zeit ja viel verdammt geiles Zeug zu uns rüber und das Ein-Mann-Projekt Over the Voids darf sich definitiv in die Reihe der großen Namen seines Heimatlandes einordnen! Obwohl es sich um das Debüt-Album handelt, so ist der Mann hinter der Band (er hört auf den Namen "The Fall") beileibe kein Neuling oder Unbekannter in der Szene, so hat er schon in der Live-Mannschaft von Mgla oder auch Clandestine Blaze gespielt und war bzw. ist noch in einigen weiteren Tanzkapellen unterwegs. Auf seinem eigenen Album zieht der Kollege alle Register und kann damit auf ganzer Linie überzeugen. Mutig ist er überdies, denn er startet die Platte gleich mit dem längsten Song, der fast die 14 Minuten Grenze knackt, was ja eher ungewöhnlich ist. Auf der anderen Seite zeigt er damit, was er musikalisch auf dem Kasten hat und zelebriert einen mächtigen, fast schon epischen Black Metal Song. Geschickt wird mit dem Tempo gespielt, die Atmosphäre ist intensiv und packend und Langeweile kommt zu keinem Zeitpunkt auf. Gerade wenn er gegen Ende des Tracks alle Instrumente und auch das Tempo herausnimmt und nur noch mit der akustischen Gitarre spielt, kommt die mystische Stimmung des Stückes perfekt zur Geltung und zu einem krönenden Abschluss. Ein absolut genialer Song! Hat allerdings den Nachteil, dass die drei noch folgenden Tracks (obwohl sie allesamt ebenfalls verdammt gut geworden sind!!) mit "Battle of heaven" nicht ganz mithalten können. Trotzdem knallen die Teile auch richtig geil, da sie auch etwas gradliniger und brutaler zur Sache gehen. Wäre strategisch vielleicht klüger gewesen, die Reihenfolge zu verändern, aber was soll's? Denn das Gesamtergebnis überzeugt volle Kanne und macht "Over the Voids" zu einem ausgezeichneten Album, das ich hiermit dringend weiterempfehlen möchte!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Battle of Heaven 13:27
2. Ghosts Lay Eggs 06:00
3. Prophet of the Winter 06:02
4. Never Again Will They Hunger 08:25

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang